Workshops

 

Sie suchen Workshops für Marionettenbau, Maskenspiel, Figurenspiel oder Schauspiel?

Gerne stellen wir ein Workshopprogramm nach ihren individuellen Vorstellungen zusammen.

 

Alice Therese Gottschalk hat eine große Lehrerfahrung durch eine kotinuierliche Lehrtätigkeit seit über zehn Jahren.

Sie entwickelte für sich eine sehr spielerische wertschätzende Unterrichtsmethode, die den Teilnehmern viel Erfahrungsraum im Umgang mit Material, Figur und eigenem Körper gibt.

 

Eindrücke aus "Master Class of String Puppetry @ Puppet & Its Double",  2014 in Taiwan

Aktuelle Workshops

Großfigurenbau mit der Papiertechnik nach Prof.A.Roser

03.03. - 05.01.2017
Ort: Figurentheater Ravensburg, Marktstraße 12, 88212 Ravensburg

und

29.06 - 02.07.2017

Hof Lebherz, Warmsen

 

Der Workshop ermöglicht eine Technik , um eine Großfigur zu bauen, die leicht ist und ohne immensen Kraftaufwand gespielt werden kann. Die Teilnehmer erstellen einen Entwurf in Papier, nach der Papiertechnik von Albrecht Roser. Sie ermöglicht mit wenigen Schnitten aus Papier einen ausdrucksstarken dreidimensionalen Figurenkopf und Figurenhände zu gestalten.

Aus diesem Entwurf wird ein Schnittmuster erstellt. Das Muster wird vergrößert und auf Schaumgummiplatten übertragen. Nach dem zusammenkleben bekommen die Figurenköpfe ein Gerüst aus Peddigrohr und einen Körper aus Stoffbahnen. Je nach Größe wird die Tragetechnik gewählt. Am Ende werden die Figurenköpfe bühnenwirksam bemalt.

 

Mitbringen: Schere, Cutter, Bleistift, langes Lineal, Geodreieck, Taschenrechner, A4 Schmierpapier

Wer hat: Heißklebepistole, Stichsäge, Akkuschrauber, Feinsäge 

 

Bitte Kleidung tragen, die zum Werken und dreckig werden geeignet ist.

 
 

Figurenbaubau und Inszenierung eines lebendigen Figurenspiels mit Exploration von Licht und Schatten 

01.08.2017. - 09.08.2017

Ort: FIEF - Foyer International d’Etudes Françaises, Bégude-de-Mazenc

 

Seit jeher verbindet Marionettentheater, die Darstellenden Künste mit den Bildenden Künsten. Die Teilnehmer bekommen den Raum inspiriert von ihrem eigenen Bewegungspotential, die spielerischen Möglichkeiten verschiedener Marionettentypen auszuprobieren (Material, Objekt, Hand-, Faden- und Tischfiguren, Schattenmarionetten). Anhand von einfachem Konstruktionsmaterialen (Papier, Stoff, Eisendraht) bauen die Teilnehmer eigene Marionetten und Figuren. Allein oder in Gruppen entstehen Szenen, die Geschichten die in dem Material, Objekt oder der Figur stecken erzählen. Am Ende des Workshops werden die erarbeiteten Szenen dem Publikum präsentiert.

 

 

 

Der Moment der Verlebendigung 

14.08. - 18.08.2017

Ort: Figurentheater Kolleg, Bochum 

 

Der Weg zum lebendigen Ausdruck bei Material, Objekt & gestalteter Figur

Ausgehend von einfachen Materialien, erleben die Teilnehmer die Grundlagen eines lebendigen Figurenspiels.

Es wird untersucht wie unsere eigenen Bewegungsmöglichkeiten auf das Material, Objekt oder die Figur übertragen werden können und wie wir unser Körper umgekehrt von Material, Objekt und der Figur lernen. 

Die Teilnehmer entdecken, die Geschichten die in einem Material und seinen Bewegungen stecken, lassen dramatischen Begegnungen zwischen unterschiedlichen Objekten passieren und kleinen Solo oder Gruppenszenen entstehen. Übungen zum direkten ( mit der Hand an der Figur) und indirekten (über Fäden) Spielweise, geben die Möglichkeit sich ein umfassendes Handwerkszeug für das Figurenspiel anzueignen.

Figurentheater verbindet in wunderbarer Weise die darstellenden und die bildenden Künste, deshalb bekommen die Teilnehmer die Möglichkeit die Papiertechnik nach Prof. Albrecht Roser zu erlernen, die es ermöglicht mit wenigen Schnitten aus einen Blattpapier einen dreidimensionalen ausdrucksstarken Puppenkopf zu erschaffen.

Außerdem besteht die Möglichkeit eine Tüchermarionette nach Albrecht Roser zu bauen.

 

Der Kurs richtet sich an alle neugierigen Menschen mit und ohne Figurentheater Erfahrung.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FAB-Theater